Be Better with BetterTeams

Führung und Leadership

Unternehmerin und Führungskraft zu sein, ist heute eine noch größere Herausforderung geworden. Alte und neue Denkweisen und Wünsche müssen zusammengebracht werden. Langjährige Führungskräfte erleben neue Ansätze, neue Ideen, die integriert werden wollen. Neue Führungskräfte müssen sich diesen Anforderungen stellen und die notwendigen Fähigkeiten dafür aufbauen. Als Führungskraft ist es nicht nur wichtig, fachliches Know-how zu besitzen, sondern auch über die richtigen mentalen Fähigkeiten zu verfügen. Sehr wichtig ist auch die eigene Selbstführung, ohne die ein strukturiert laufendes Team nicht möglich ist.

Hier nur ein kleiner Ausschnitt daraus:

  • Kommunikation
  • Selbstführung
  • Emphatisch Auftreten
  • Fähigkeiten erkennen und Fördern
  • Virtuelle Führung

Selbstführung ist ein sehr wichtiger Ansatz, um ein Team zu führen. Wenn die eigene Struktur nicht stimmig und klar ist, wird diese auch im Team nicht klar sein. Teamführung bedeutet deshalb immer auch, die Selbstführung, das Selbstmanagement mit zu entwickeln.

Was bedeutet Empathie? Hier geht es nicht darum, mit Menschen mitzuleiden oder Mitleid zu haben sondern darum, Menschen und ihre Denkweisen und Gefühle wahrzunehmen. Die Erwartung an Führung mit Empathie ist hoch, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen verstanden und gefördert werden. Probleme sollen erkannt und gelöst werden, ohne dass Jemand auf der Strecke bleibt. Die richtige Mischung aus Empathie und Durchsetzung zu finden, ist nicht einfach. Doch empathische Führung ist erlernbar und kann erfolgreich für Team und Führungskraft sein.

Richtig Delegieren zu können, bedeutet, Verantwortlichkeiten und Aufgaben so an andere Personen zu übertragen, dass diese verstanden und bearbeitet werden können. Je mehr Sie in ihr Team hineingeben können, desto mehr können Sie sich aus diesen Aufgaben herausziehen. Richtiges Delegieren ist eine wichtige Fähigkeit, besonders in Führungspositionen, da es die Effizienz steigern, die Mitarbeiterentwicklung fördern und insgesamt zum Erfolg eines Teams beitragen kann.

Die Führung im virtuellen Umfeld setzt nochmals neue Anforderungen an die Führungskräfte. Es können nicht dieselben Wege wie in der präsenten Führung gegangen werden. Virtuelle Führung erfordert die Nutzung von Technologie und Kommunikationsmittel, um Teams zu führen, die an verschiedenen geografischen Standorten arbeiten. Die virtuelle Führung erfordert spezifische Fähigkeiten, um die Herausforderungen der räumlichen Trennung zu bewältigen und sicherzustellen, dass die Teammitglieder trotz der Distanz effektiv zusammenarbeiten. Viele Führungskräfte arbeiten heutzutage auch in einer Mischung aus virtueller und physischer Führung, da hybride Arbeitsmodelle immer häufiger werden. In solchen Situationen wechseln Führungskräfte zwischen der Führung von Teams vor Ort und der Führung von remote arbeitenden Teams. Hier die richtigen Ansätze und Wege zu finden, um die Herausforderungen zu meistern, ist kein einfacher, aber zusammen mit uns ein gut machbarer Weg. Die Schaffung von emotionaler Sicherheit am Arbeitsplatz ist eine wichtige Aufgabe der Führungskräfte. Sie ist für die psychische Gesundheit wichtig. In unserer Arbeitswelt geht es oft um Effizienz, Produktivität und Leistung. Emotionale Sicherheit bedeutet, dass sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Arbeitsumgebung geschützt und akzeptiert fühlen. Es geht darum, ein Klima zu schaffen, in dem Menschen ihre Meinungen und Gefühle frei äußern können, ohne Angst vor negativen Konsequenzen haben zu müssen. Emotionale Sicherheit gibt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Vertrauen, dass ihre Ideen und Beiträge geschätzt werden und dass sie sich auf die Unterstützung ihres Teams und ihres Arbeitgebers verlassen können. Lassen Sie sich auf dem Weg der Führung unterstützen, um all den Anforderungen gerecht werden zu können und damit für sich und für das Unternehmen eine positive und sichere Arbeitswelt zu gestalten.


Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie.

Vereinbaren Sie jetzt gleich ein kostenloses Erstgespräch